1953 begann unser Senior Chef Leo Flück (Jahrgang 1923) mit dem Bau von Brennholzfräsen.



2 Jahre später übernahm er die Vertretung der Agria Motormäher, wo er in der ganzen Zentralschweiz diese Maschinen verkauft hat.



1957 wurde der erste Massey Ferguson 35 verkauft. Der jetzt wieder im Besitz der Firma Flück Landmaschinen + Fahrzeuge AG ist.



1962 kam die Pöttinger Heuraupe ins Sortiment dazu. Wo er weit über 1000 Maschinen verkauft hat.



1963 wurde der erste Schilter junior verkauft.



1968 wurde ein Neubau in unmittelbarer nähe verwirklicht. (die so gennante "alte Buidä")



1968 wurde im jetzigen Standort ein Neubau erstellt.



1968 hat unser Senior Chef Leo Flück, die Rapid Vertretung übernommen, stetig flossen neue Marken in unser Sortiment ein.



1975 wurde am jetzigen Standort angebaut und das gesamte Gebäude unterkellert.



1986 übernahm Hans Flück senior das Geschäft.



1987 nahmen wir die Marke Reform in unser Programm auf.



2001 trat die 3. Generation, mit Sohn Hans ins Geschäft ein. Auch Sohn Stefan Arbeitet teilweise, neben seinem Studium mit.



2005 haben wir einen Neubau mit Keller und Reperaturhalle verwirklichen können.



Der 6 März 2007 war wohl der schlimmste Tag in unserer Frimengeschichte, ein Brand (ausgelöst durch die Schweissanlage) zerstörte unseren kompletten Neubau bis auf die Grundmauern. Dank grosser Mithilfe unserer treuen Kundschaft, konnten wir die diversen Aufräum- und Reinigungsarbeiten in einer kurzen Zeit erledigen und so den Betrieb rasch wieder aufnehmen.



Stetig wird unser Betrieb mit den neusten Prüfgeräten aufgerüstet! Soeben haben wir den neuen Leistungsprüfstand Eggers erhalten. Auch den Bremsprüfstand den wir haben, möchten wir für Sie und Ihre Sicherheit nicht mehr missen.



2009 haben wir unseren neuen Servicebus, den Iveco Turbo Daily 3.0 in Betrieb genommen. Wenns bei Ihnen mal brennt sind wir zur Stelle und helfen Ihnen!




Druckbare Version